Heimat- und Kulturverein Niederkrüchten 1975 e.V.

hr Untertitel I




INFO-POST

Hier finden Sie immer aktuelle Informationen zum HKV und seinen Aktivitäten, aber auch Informationen zur Gemeinde Niederkrüchten und Ihren Ortsteilen. 

Besuchen Sie uns einfach immer mal wieder, um zu sehen, was es Neues bei uns gibt.


RADTOUR ZU DEN GEDENKSTÄTTEN IN NIEDERKRÜCHTEN
Unter der fachkundigen Leitung von Bernd Nienhaus hat gestern mit 13 Radfahrer*innen die Radtour zu den Gedenkstätten in unserer Gemeinde stattgefunden.
Ziele waren u.a. Varbrook, Oberkrüchten, Lüsekamp und weitere interessante Stellen der Grenzgeschichten.

1720437563100
1720437563100
1720437563122
1720437563122
1720437563147
1720437563147



NACHRICHTEN ZU GESCHICHTE, HANDWERK UND NATUR VON NIEDERKRÜCHTEN UND ELMPT IN DEN HEIMATKALENDERN DER ERKELENZER LANDE VON 1952 BIS 1972
Die kommunale Neugliederung durch das sogenannte Aachen-Gesetz sorgte für große
Umwälzungen im Zuschnitt der Ämter, Gemeinden und Städte wie auch der Landkreise am
ganzen Niederrhein.

Jahrzehntelang gehörten Niederkrüchten, Oberkrüchten, Bracht, Brempt, Overhetfeld, Elmpt und einige weitere kleine Siedlungen zum Kreis Erkelenz. Entsprechende Studien zur historischen, ökonomischen und naturräumlichen Entwicklung der Gemeinden und deren Ortsteile sind daher vor allem in den Heimatkalendern der Erkelenzer Lande zu finden.

Interessante Informationen, verfasst im Juni 2024 von Thomas Richter, finden Sie hier:


PRÜFUNG VEREINSBÄUME
In den letzten Wochen haben unser Vorstandsmitglieder Ulrich Seeboth, Arthur Schrammen und Karl-Heinz Jans die  Vereinsbäume in Elmpt und Niederkrüchten einer Sicherheits-prüfung unterzogen, damit sie auch künftig allen Wetterherausforderungen standhalten.

447717409_122183645510025401_8851858005372443916_n
447717409_122183645510025401_8851858005372443916_n
447736606_122183645534025401_7468157639408537733_n
447736606_122183645534025401_7468157639408537733_n
447771162_122183645582025401_7358700763403632711_n
447771162_122183645582025401_7358700763403632711_n
1719221083685
1719221083685
1719221083727
1719221083727
1719221083640
1719221083640



RADTOUR  ENTLANG DER MAAS
Tolles Wetter
50 km entlang der Schwalm und Maas nach Kessel und zurück - gutes Essen und
15 Teilnehmende
Das war eine Radtour aus unserem Veranstaltungsprogramm!

448183740_122184812840025401_5285141562921975943_n
448183740_122184812840025401_5285141562921975943_n
448213107_122184812900025401_496826120926946252_n
448213107_122184812900025401_496826120926946252_n
448098372_122184813062025401_6273370862193910983_n
448098372_122184813062025401_6273370862193910983_n



EIN BESUCH, DER SICH LOHNT!
Im Rahmen einer Radtour haben wir  das Korbmachermuseum in Hilfarth besichtigt.
Das Museum ist ein alter Vierkanthof aus dem 16. Jahrhundert und wurde von seiner letzten Besitzerin an die Kirche übergeben mit der Auflage, dass er nicht verkauft wird. Der Korbmacherverein hatte somit die Gelegenheit den Hof zu pachten und in Eigenleistung zu sanieren.
Früher war das Korbmacherhandwerk in familiärer Hand und während der Sommerferien zog die ganze Familie über Land und wohnte unter den Körben auf engstem Raum. Die fertigen Körbe wurden mit einem Pferdefuhrwerk zur Bahnstation gebracht.
Heute gibt es im Museum zahlreiche Ausstellungsstücke zu besichtigen. Wenn Ihr noch mehr über das tolle Handwerk wissen möchtet, schaut doch mal auf die Homepage:
https://www.rurtal-korbmacher.de/
Und heute geht es gleich weiter mit unserem Radtourprogramm. Wir fahren entlang der Maas in die benachbarten Niederlanden. Das Wetter ist gut und wir freuen uns auf Euch.
Fotos: Helga Pichler


447808251_122184003644025401_1282127181129014950_n
447808251_122184003644025401_1282127181129014950_n
447815394_122184003758025401_1980307338301075373_n
447815394_122184003758025401_1980307338301075373_n
447804689_122184003794025401_5545120979134913130_n
447804689_122184003794025401_5545120979134913130_n
447815712_122184003842025401_2936383988029994287_n
447815712_122184003842025401_2936383988029994287_n
447811721_122184003596025401_5872011945340851346_n
447811721_122184003596025401_5872011945340851346_n



8. RSN-NETZWERKTREFFEN
Am 02. Mai ging es für die Vorstände des Regionalnetzwerks der Heimatvereine in die Wacholderheide und im Anschluss ins Café Achten in Niederkrüchten.

Wir danken Bernd Nienhaus für die tolle Führung und die fachkundigen Informationen zur schönen Natur.
Fotos: Leo Gerigk

440779806_10232489164913009_6519032941254759317_n_1
440779806_10232489164913009_6519032941254759317_n_1
438127824_10232489167553075_546705259368297159_n
438127824_10232489167553075_546705259368297159_n
441059836_10232489165233017_1877253655906769569_n
441059836_10232489165233017_1877253655906769569_n
441188326_10232489165553025_1055861285686777873_n
441188326_10232489165553025_1055861285686777873_n



JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2024
Am 23.02.2024 trafen sich zahlreiche Mitglieder zur diesjährigen  Jahreshauptversammlung.
Der Vorsitzende Ulrich Seeboth berichtete ausführlich über die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2023 und die zukünftig geplante engere Zusammenarbeit mit dem Klängerklub.
Gemeinsam mit Dr. Elixmann und H. Mankau stellte er das, für das laufende Kalenderjahr geplante Programm des HKV vor, das Ihr auch jetzt schon auf unserer Homepage einsehen könnt.
Unter der Leitung von Bürgermeister Karl-Heinz Wassong wurde der 1. Vorsitzende Ulrich Seeboth (Bild)  zum Geschäftsführer gewählt, so dass er jetzt beide Ämter in Personalunion ausführt. Er tritt somit die Nachfolge des im vergangenen Jahr verstorbenen Werner Tiskens an, der lange Jahre als Geschäftsführer die Arbeit des HKV geprägt hat.
Weiterhin standen die Positionen Beisitzer*in Mundart und Beisitzer*in Orga Busfahrten zur Wahl. Helga Pichler wurde einstimmig für den Bereich Mundart gewählt und die Herren Dörenberg, Wahlenberg und Seeboth erklärten sich als Team zur Wahl für die Beisitzer bereit, die zukünftig die Busfahrten organisieren.
Der Zusicherung des Bürgermeisters, dass das Heimatarchiv auch zukünftig im "Hanse Hüske" verbleiben kann folgte die einspruchslose Zustimmung der Versammlung.
Karl-Heinz Wassong übergab dem HKV einen hölzernen Wappenteller seines Großvaters, der damals Polizist in Niederkrüchten und Elmpt war. Die Besonderheit dieses Tellers ist das zentrale Wappen, zusammengesetzt aus den Wappen von Niederkrüchten und Elmpt mit den Namen aller, zu dieser Zeit bestehenden Ortsteile. Der Vorsitzende und Geschäftsführer Ulrich Seeboth bedankte sich dafür herzlich im Namen aller Anwesenden.
Ein kleines Ratespiel mit alten Bildern von Gebäuden und Standorten aus Niederkrüchten und Elmpt rundete den Abend ab.

Unser Vereinsmitglied Theo Coenen wurde am vergangenen Wochenende durch Bürger-meister Karl-Heinz Wassong für sein großes ehrenamtliches Engagement u.a. im HKV, dem Klängerklub und der Schützenbruderschaft vom Hl Laurentius und Hl Hubertus Elmpt 1625 mit dem Ehrenzeichen der Gemeinde Niederkrüchten ausgezeichnet wurde.

DSC02343
DSC02343
DSC02347
DSC02347
DSC02352
DSC02352
DSC02556
DSC02556





Jahreshauptversammlung
Freitag, 23.02.2024 ab 19 h

Gaststätte „Zur Post“ Poststr. 24, Niederkrüchten-Elmpt

Wir freuen uns auf rege Teilnahme.  Eine Einladung mit den Tagesordnungspunkten erhalten Sie in Kürze.

Wir möchten Euch zu zwei Veranstaltungen im November einladen. Wir freuen uns auf Euch am Samstag, den 18.11.2023 am und im "Hanse Hüske" und am Sonntag, den 26.11.2023 gemeinsam mit dem Klängerklub Elmpt e.V.  im Pfarrheim in Niederkrüchten:

 

Archiveröffnung im "Hanse Hüske"


HKV_Archiv_Eröffnung_A3_FB
HKV_Archiv_Eröffnung_A3_FB


Klängernachmittag des HKV und des Klängerklub Elmpt e.V.: Ene Nammedach en Plott

Klaengernachmittag_HKV
Klaengernachmittag_HKV




Es ist soweit und wir freuen uns riesig auf Euch!

Am 30.09. ziehen wir zunächst mit unserem Archiv ins Haus Hansen (Laurentiusstr., Niederkrüchten) und können somit die Türen wieder für Euch öffnen. Unser Dank gilt der Gemeinde Niederkrüchten und Karl-Heinz Wassong für die Möglichkeit, diese tolle Location zu nutzen.

Wann genau Ihr uns dort treffen könnt, seht Ihr in Kürze hier.

Am vergangenen Wochenende besuchten unser Vorsitzender Ulrich Seeboth, Theo Coenen, Hans Mankau und Arthur Schrammen als Abordnung des HKV und Klängerclubs im Rahmen des Heimatvereinsnetzwerkes den Heimatverein Beeck, der sein 40-jähriges Vereinsjubiläum feierte.

Highlights der Veranstaltung waren u.a. die lebendigen Darstellungen des Korbmacherwesens und der Flachsbearbeitung.

Wir bedanken uns herzlich für die Einladung!


20230909_110928
20230909_110928
20230909_130548
20230909_130548
20230909_130314 Kopie
20230909_130314 Kopie
20230909_123530
20230909_123530


EURE MITWIRKUNG IST GEFRAGT!


Die letzte Veranstaltung aus unserem Programm für 2023 hat am vergangenen Samstag stattgefunden. Geführt von unserem Vorsitzenden Ulrich Seeboth, wurde u.a. die Dilborner Mühle von innen besichtigt, inklusive dem eingehausten Mühlrad.
Von dort ging es auf den Turm der Pfarrkirche St. Laurentius.
Für uns heißt es schon jetzt, über unser Veranstaltungsprogramm für 2024 nachzudenken.
Vielleicht habt Ihr ja tolle Ideen, was Ihr 2024 mit uns erleben möchtet. Nehmt gerne mit uns Kontakt auf. 

Wir freuen uns auf Eure Vorschläge.

1694064282429
1694064282429

Am 20. August  haben 10 Teilnehmer*innen an unserer Radtour entlang der Schwalm teilgenommen. Wir haben uns insgesamt 12 Mühlen angeschaut, dann in Tüschenbroich bei schönstem Wetter eine Pause gemacht und gemeinsam zu Mittag gegessen.
Wir danken Euch, dass Ihr uns begleitet habt und freuen uns schon auf das nächste Mal.


1692595094899
1692595094899
1692595094909
1692595094909
1692595094889
1692595094889




Der Heimat- und Kulturverein Niederkrüchten 1975 e.V. trauert um seinen langjährigen Geschäftsführer Werner Tiskens, der in der vergangenen Woche nach langer Krankheit verstorben ist.

 



Werner Tiskens war seit Jahrzehnten das Herz und die Seele des Vereins. Mit seinem Wissen und Einsatz führte er gewissenhaft die Geschäfte des Vereins und kümmerte sich um die Belange der Mitglieder und des Vorstandes.

Er, der immer nur im Hintergrund stehen wollte und sich nie in den Vordergrund drängte, bekam zu Anfang des Jahres das Ehrenzeichen der Gemeinde verliehen, womit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für den Verein auch nach Aussen ein würdevolles Zeichen gesetzt wurde. Schön dass er das noch erleben konnte.
Werner Tiskens wird im Vereinsgedächtnis stets einen sehr großen Platz einnehmen. Wir vermissen ihn sehr.

Für den Vorstand des HKV



Am 16. April 2023 mussten wir nach langer Zeit aus unseren Archivräumen auf der Mittelstraße in Niederkrüchten ausziehen. Aber keine Sorge, alle "Schätze" sind gut verpackt und sicher untergestellt.
Leider hat das zur Folge, dass wir im Augenblick auch keine monatlichen Besuchstermine im Archiv anbieten können.
Sobald wir eine neue Location bezogen haben, freuen wir uns aber wieder auf zahlreiche Besucher.


Kalender für 2023 Niederkrüchten "Damals und Heute"

 

Präsentation Kalender 2023: v.l. Werner Tiskens, Frank Grusen, Svenja Sonnemans , Theo Coenen (HKV)


Das Interesse bei den Historikern war groß. Sie lieferten spannende Fotos aus der Vergan-genheit der Gemeinde und ihrer Ortsteile so-wie Hintergründe, die die unterschiedlichen Motive erläutern.
Diese wurden anschließend aktuellen Auf-nahmen gegenübergestellt.
Das Ergebnis ist ein Kalender mit zwölf ver-schiedenen, geschichtlichen Aspekten und Gegenüberstellungen aus jeder Jahreszeit.
Der neue Kalender im A3 Querformat ist ab sofort für 5,00 € beim Bürgerservice in Elmpt erhältlich. Die Stückzahl ist begrenzt.


Nachruf Dr. Karl-Heinz Achten

 








Geboren am 8. August 1932 in Elmpt als Sohn des Landwirts und Großhändlers Peter Ach-ten absolvierte er 1954 das Abitur am Stift. Hum. Gymnasium Mönchengladbach.
Nach dem Studium in Bonn, Graz und Frei-burg zum Diplom-Volkswirt, promovierte er im Jahr 1961 zum Dr. rer. pol.. Nach zwei-jähriger Tätigkeit bei der Gerling Versicherung in Mönchengladbach übernahm er von 1964 bis 1997 die Geschäftsführung des Einzelhan-delsverbandes Mönchengladbach.

Aus seiner Ehe mit Ilse Reefs im Jahr 1961 gingen 3 Kinder mit 5 Enkeln hervor.


Am 5. Februar 1982 Eintritt in den Heimat- und Kulturverein Niederkrüchten 1975 e.V. (HKV). Seit 1996 leitete er den Mundartkreis und wurde 1998 in den Vorstand gewählt, in dem er bis zu seinem Tod verblieb.

Für seine Verdienste um die heimische Mundart bekam er im Jahre 2011 mit seinem  Mundartkreis das "Ehrenzeichen der Gemeinde Niederkrüchten" verliehen.
Eine weitere hohe Auszeichnung erhiet Karl-Heinz mit der Verleihung des Rheinlandtalers des Landschafts-Verbands Rheinland (LVR). Damit werden einmal im Jahr Persönlich-keiten geehrt, die sich um die kulturelle Ent-wicklung des Rheinlandes verdient gemacht haben.
Karl-Heinz Achten erhielt die Auszeichnung für deine Verdienste um die geschichtliche und volkskundliche Erforschung seiner Elmpter Heimat.
Dr. Karl-Heinz Achten  verstarb am 13. Januar 2023.
Er war ein äußerst liebenswerter Mensch dessen Andenken wir immer in Ehren halten werden.